Busse im 20-Minuten-Takt
Busse BabyBürgerentscheid am Sonntag. weiterlesen
Anja König im Endspurt
SPD Anja König 01Bis Sonntag will die SPD um jede Stimme kämpfen. weiterlesen
Kandidaten-Check
AK alle KandidatenAcht Kandidaten zur Bundestags- wahl stellten sich der kontro- versen Diskussion. weiterlesen
Briefwahl-Rekord ...
wahlbriefe kastenÜber 13.000 haben Brief- wahlunterlagen beantragt. Das sind 27 % der Wählerinnen & Wähler in Landshut. weiterlesen

M. Altinger: "Demagogische AfD inhaltlich stellen!"

Leserbrief(06.09.2017) - Ich halte es für falsch, die AfD nicht inhaltlich zu stellen. Wir Demokraten sollten der Herausforderung der Demagogen gewachsen sein und uns den Pseudo-Argumenten der Populisten stellen. Die AfD ist natürlich keine Partei wie die anderen, sie delegitimiert die rechtliche Ordnung der BRD, sie will die Erinnerung an den millionenfachen Mord der Nationalsozialisten schleifen.

Die Alternative für Deutschland (AfD)  will unsere Menschlichkeit mit Füßen treten und Europa auseinderbrechen. Weimar endete auch deswegen weil die Demokraten zu schwach waren, sich den Radikalen in den Weg zu stellen. Ich finde, das darf sich nicht wiederholen! Wir sollten nicht weglaufen, sondern den Extremismus und die Widersprüchlichkeit der Rechts- und Linkspopulisten offen ansprechen.

Ich habe kein Problem damit, einem AfD-Vertreter „oder auch einen Vertreter der Linken“ in offener Diskussion zu sagen, wie problematisch und kurzsichtig deren Pseudo-Antworten sind. Auch der DGB und der Stadtjugendring sollte den Mut haben, sich radikaleren Positionen inhaltlich zu stellen, anstelle das Gespräch pauschal zu verweigern.

gez.

Marco Altinger, Unternehmer, 84030 Landshut

RSS-Abo