Online zum Mathe-Meister

professorin kastenDie Hochschule bietet mit Prof. Dr. Maren Martens eine Kooperation mit der Uni Kassel für Studienan-fänger bei Matheproblemen an  weiterlesen

Das Hauptzollamt zieht um

carossa kastenso Carossa Immo. weiterlesen

Chinas Generalkonsulin

chin hasel kastenbei RP R. Haselbeck  weiterlesen

An einem Strang für die

ruth hel kastendie Verlegung der Staatsstraße in Bruckberg. weiterlesen

Kostbares Abwasser ...  

neu professorin kastenprofessor kastenProjekt der Hochschule LA mit tschech. Professoren. weiterlesen

Leserbrief von Marco Altinger, zum Artikel „Weiger warnt vor der drohenden Zerstörung des Auwaldes“

leserbrief neu(31.07.2017) Ich begrüße es, dass sich der Landshuter Stadtrat nun zu einem Bürgerentscheid über den Bau der Westumfahrung entschieden hat. Im Grundsatz sind die Argumente auch schon ausgetauscht. Was ich aber nicht stehen lassen will ist die Panikmache gegen die Westtangente. Natürlich wird etwas Fläche neu zubetoniert, aber es ist mitnichten so, dass der Auwald in Gefahr gerät.

Zum größten Teil wird die neue Straße auf ehemaligen landwirtschaftlichen Flächen verlaufen. In Summe muss man abwägen: Ewiger Stau und damit verbundene Abgase in der Stadt oder freier Verkehr und damit weniger Abgasbelastung und Stau.

Ich bin dafür, die Westtangente zu bauen und dafür entsprechende ökologische Kompensationsflächen auszuweisen. Somit wäre Landshut für das kommende Wachstum gewappnet und die Umwelt wird auch geschützt. Gegebenenfalls sollten auch mehr Kompensationsflächen ausgewiesen werden als an Fläche durch den Bau der Westtangente verbraucht wird.

RSS-Abo