Pro B15 neu vierspurig
haider draexlmaier kasten werben BM Helmut Haider (li.) und Fritz Dräxlmaier. weiterlesen
Florian Hölzl besuchte ... 
florian lebens kastenals Landtagsabgeordneter erst- mals die Lebenshilfe.  weiterlesen
Bob-Europameister ...

wrowka kastenSeb. Wrowka geehrt. weiterlesen   

20. Mai: Familienfest ...

familienfest kastenist heute, Sa, 20.5. auf der Wiese vor der Alten Kaserne. weiterlesen

25 Jahre Flughafen ...

graf hans kasten neuAnlaß für IHK-Vizepräsi- dent Hans Graf für den Ausbau & eine Startbahn drei zu werben. weiterlesen

Auseinandersetzung unter Asylbewerbern. Tritte gegen Kopf eines 21-jährigen. Die Kripo ermittelt

LANDSHUT (19.03.2017)  Am Donnerstag, 16.03., kam es gegen 17.15 Uhr, in der Landshuter Altstadt zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter Asylbewerbern. In der Altstadt kames zu einer tätlichen Auseinandersetzung. 

In deren Verlauf ein 21-jähriger afghanischer Asylbewerber von mehreren syrischen Asylbewerbern zusammengeschlagen wurde. Der Afghane wurde von Einzelnen aus der Gruppe heraus unkontrolliert geschlagen und mit Füßen getreten. Offensichtlich wurde auch stumpfe Gewalt gegen den Kopf des 21-Jährigen ausgeübt. Dies hat eine noch am selben Tag durchgeführte rechtsmedizinische Untersuchung ergeben.

Der Afghane musste ambulant behandelt werden.

Unbeteiligte Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zu den Hintergründen der Auseinandersetzung können derzeit noch keine näheren Angaben gemacht werden, die Ermittlungen der Kripo Landshut und der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 17.03.2017, 13.38 Uhr

RSS-Abo