Akuter Herzinfarkt ...
murat kasten neuwas tun? - Darüber spricht am 22.11. in der VHS Vilsbiburg in türkischer Sprache Dr. Murat Kardastar.  weiterlesen  
FDP-"General" mit 34 ...
hoffmann kasten neuwurde der Landshuter Stadtrat und Landtagskandidat Norbet Hoffmann am Samstag beim Landesparteit. weiterlesen
Eva Maria Kelch, Neue
kelch neukastenLeiterin der Arbeitsagentur Landshut/Pfarr- kirchen, zieht Bilanz: 600 Lehrstellen sind noch unbesetzt. weiterlesen
Bei der Gründernacht
refernt kastender Hochschule stellte Dr. Rafael Fietzek sein viel diskutiertes neu gegründetes Unternehmen COMPREDICT vor . weiterlesen
Mutig: Stefan Brandl ...
brandl kastenVorsitzender der Geschäftsführung bei ebm-papst, wandte sich an die Weltklimakon- ferenz in Bonn.  weiterlesen

30-jähriger Landshuter am Bahnhof von 2 Männern niedergeschlagen, am Boden liegend getreten, beraubt

blaulichtLANDSHUT (17.02.2017) Am Mittwoch wurde zwischen 20 Uhr und 21 Uhr ein Mann im Bereich des Bahnhofes von zwei Angreifern niedergeschlagen und beraubt. Das Opfer, ein 30jähriger Mann aus Landshut, war zu Fuß im Bahnhofstunnel Richtung Oberndorfer Straße unterwegs, als ihn zwei Männer von hinten niederschlugen.

Am Boden liegend wurde der 30-Jährige noch getreten und mit Fäusten traktiert. Dabei erlitt er mehrere leichte bis mittlere Verletzungen. Die Angreifer ließen von ihm ab und flüchteten zunächst unerkannt. Das Opfer ging nach Hause und stellte dort fest, das sein Mobiltelefon fehlte. Nachdem er die Polizei verständigt hatte, leitete diese eine sofortige Fahndung nach den Angreifern ein. Mit Erfolg, denn ein Tatverdächtiger konnte vorläufig festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 25-jährigen Landshuter, gegen den jetzt ermittelt wird. Der KDD hat noch in der Tatnacht Ermittlungen gegen den zweiten Tatverdächtigen eingeleitet.

Der 30-Jährige wurde im Klinikum Landshut ambulant behandelt. Das Fachkommissariat der KPI Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen, u.a. wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung. Zur Klärung des Tatherganges bittet die Kripo Landshut um sachdienliche Hinweise unter 0871/9252-0.

RSS-Abo