Norbert Hoffmann (34)
hoffmann kastenStadtrat, soll FDP-Landtagskandidat, so der Beschluss der Landshuter FDP-Vorstand- schaft, werden. weiterlesen  
55 % für MdL Radlmeier
CSU RadlmeierHelmut Radlmeier führt CSU in Landtagswahlkampf. weiterlesen
Sorge um Grundwasser
steinberger kasten neuMdL Rosi Steinberger ist um das Grundwasser in Niederbayern besorgt. Die Nitratbelastung steigt. weiterlesen
21,3 Mio € auf's Eis gelegt
Eisstadion 1Sanierung Eishalle 1: Ein Riesen-Bully in die Zukunft des Landshuter Eissports. weiterlesen
Medaille für Dr. Keyßner
keyßner haselbeckLandshuts Bürger- meister bekam Kommu- nale Verdienst- medaille. weiterlesen

Altinger: Ja zur Westtangente, für das Wachstum

bild leserbriefe logoLandshut erstickt im Verkehrschaos, von einer Stadtseite zur anderen braucht man oftmals über eine halbe Stunde Das ist nicht gut für die Anwohner, die Wirtschaft aber vor allem auch nicht für die Umwelt, wenn Autos im Stau stehen sowie anfahren und sofort wieder abbremsen müssen. - Man muss sehen, dass Landshut, Gott sei Dank, „boomt“ und einen stetigen Einwohnerzuwachs verzeichnet. Mit diesem Zuwachs wachsen aber auch die Herausforderungen des Verkehrs.

Landshut als Zentrum Niederbayerns, aber auch aufgrund der Nähe zu München, wird weiter wachsen. Wir müssen jetzt die Voraussetzungen schaffen, dass die Zunahme des Verkehrs aufgenommen werden kann und die Weichen richtig stellen. In München hat man bei der Stadtplanung den Fehler gemacht, die Straßen zu klein zu dimensionieren. Jetzt steht man dort dauernd nur im Stau, in Landshut ist dies oft auch schon der Fall. Wir müssen uns für ein zukünftiges Wachstum wappnen, daher ist die Westtangente im Interesse der Bürgerinnen und Bürger.

Gez.

Marco Altinger,

Unternehmer und Präsident WEMID e.V., Landshut

RSS-Abo