Norbert Hoffmann (34)
hoffmann kastenStadtrat, soll FDP-Landtagskandidat, so der Beschluss der Landshuter FDP-Vorstand- schaft, werden. weiterlesen  
55 % für MdL Radlmeier
CSU RadlmeierHelmut Radlmeier führt CSU in Landtagswahlkampf. weiterlesen
Sorge um Grundwasser
steinberger kasten neuMdL Rosi Steinberger ist um das Grundwasser in Niederbayern besorgt. Die Nitratbelastung steigt. weiterlesen
21,3 Mio € auf's Eis gelegt
Eisstadion 1Sanierung Eishalle 1: Ein Riesen-Bully in die Zukunft des Landshuter Eissports. weiterlesen
Medaille für Dr. Keyßner
keyßner haselbeckLandshuts Bürger- meister bekam Kommu- nale Verdienst- medaille. weiterlesen

Niederbayerns Grüne fordern generell Tempo 30 vor Schulen, Kindergärten & Altenheimen: "Es ist Zeit!"

tempo dreißig neu(20.04.2017) Durch eine aktuelle Änderung in der Straßenverkehrsordnung haben die zuständigen Behörden nun Innerorts die Anweisungsmöglichkeit, die Geschwindigkeit auf Tempo 30 zu beschränken. Dies gilt grundsätzlich auf Straßen, die unmittelbar vor Kindergärten und -tagesstätten, -krippen, Horten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen für geistig und körperlich behinderte Menschen, sowie vor Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern verlaufen.

Die Grünen sehen in Niederbayern besonders im Bereich der Altenheime Nachholbedarf. "Tempo 30 etwa vor Kindergärten ist schon längere Zeit im Fokus und hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise zum Standard entwickelt" sagt Mia Goller und fügt an: "Die Bereiche vor den Altenheimen dürfen hier aber keine Ausnahme sein. Wir fordern die betroffenen Kommunen in Niederbayern auf, hier schnell tätig zu werden."

Grundl ergänzt: "Bei Tempo 30 lassen sich die Straßen leichter überqueren. Auto- und Radverkehr harmonieren besser, denn Tempo 30 erleichtert die Kommunikation zwischen den einzelnen Verkehrsteilnehmern."
Die Straßenverkehrsordnung sieht eine Begrenzung der Tempo-30-Abschnitte auf 300 Meter Länge vor.

RSS-Abo