LR Dreier sagt "Danke"
dreier neu kopf landratweil Bund und Freistaat wie versprochen 1,5 Mio. Euro Kosten für Flüchtlinge übernehmen. weiterlesen
Die BMW Group lädt ein
bmw logoheute, 25.6., in Landshut & Ergolding: "50 Jahre BMW in Nie- derbayern". weiterlesen
Die 44 Stadträte sollen

putz will kastenschon am 7. Juli zustimmen, dass OB Alexander Putz am 30.4. 2020 zurücktreten kann. weiterlesen   

Zu große Klassen ...

aiwanger kastenkritisiert MdL Hubert Aiwanger, vor allem bei den Realschulen (60 %) und Gymasien (54 %). weiterlesen

Über autonomes Fahren

leeb christina kastenspricht Christina-Maria Leeb (Uni Passau) aus ethischer Sicht am 20.6. bei einer Tagung in LA. weiterlesen

Niederbayerns Grüne fordern generell Tempo 30 vor Schulen, Kindergärten & Altenheimen: "Es ist Zeit!"

tempo dreißig neu(20.04.2017) Durch eine aktuelle Änderung in der Straßenverkehrsordnung haben die zuständigen Behörden nun Innerorts die Anweisungsmöglichkeit, die Geschwindigkeit auf Tempo 30 zu beschränken. Dies gilt grundsätzlich auf Straßen, die unmittelbar vor Kindergärten und -tagesstätten, -krippen, Horten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen für geistig und körperlich behinderte Menschen, sowie vor Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern verlaufen.

Die Grünen sehen in Niederbayern besonders im Bereich der Altenheime Nachholbedarf. "Tempo 30 etwa vor Kindergärten ist schon längere Zeit im Fokus und hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise zum Standard entwickelt" sagt Mia Goller und fügt an: "Die Bereiche vor den Altenheimen dürfen hier aber keine Ausnahme sein. Wir fordern die betroffenen Kommunen in Niederbayern auf, hier schnell tätig zu werden."

Grundl ergänzt: "Bei Tempo 30 lassen sich die Straßen leichter überqueren. Auto- und Radverkehr harmonieren besser, denn Tempo 30 erleichtert die Kommunikation zwischen den einzelnen Verkehrsteilnehmern."
Die Straßenverkehrsordnung sieht eine Begrenzung der Tempo-30-Abschnitte auf 300 Meter Länge vor.

RSS-Abo