Kritik per Leserbrief
stein gerd neuStadtrat Gerd Steinberger prangert das Hin und Her im Stadtrat beim Wohnbauprojekt Innere Münchner Straße. an. weiterlesen
Grüne Fraktionschefin
Schulze Katharinaim Bayerischen Landtag, Katha- rina Schulze (31), spricht am 27.4. in Landshut über aktuelle Si- cherheitsfragen. weiterlesen
Streifzug mit Dr. F. Niehoff

niehoff landshutLeiter der Städt. Museen, am 27.04., 18 Uhr, zu markanten Orten der Hochzeitsstadt Landshut. weiterlesen   

Siegtor, jetzt Lokalderby

beischl maMarcel Beischl schoss am Samstag Vilsbiburg zum 2:1 Sieg. Am Dienstag ist Lokalderby. weiterlesen

Kreisjugendamt  Altdorf

sonnenring kastenKreisjugendamt: 67 Mitarbeiter nach Altdorf. weiterlesen

FDP: Marco Altinger fordert "Meisterbrief erhalten"

aa an anf aa altinger kopfschmalLandshut (10.12.2016) Der frisch gekürte wirtschaftspolitische Sprecher der FDP Dingolfing-Landau, Marco Altinger, reagiert entrüstet auf die Forderung der EU an Deutschland, dass die Bedingungen für den Zugang zu bestimmten Berufen zu prüfen sind, um regulierende Einschränkungen abzubauen.
Damit kann auch der Meisterbrief zur Disposition stehen, so Marco Altinger, der selbst Unternehmer und Ausbilder in Landshut ist.
Meisterpflichtige Gewerke sind die Qualitätsstandards Deutschlands, sowie insbesondere des kleinen Mittelstands und Handwerks in Niederbayern und sichern das deutsche Ausbildungssystem, so Altinger weiter.

Ich mache klar deutlich, dass die Frage des Meisterbriefes eine autonome Entscheidung der Bundesrepublik Deutschland bleiben muss, so der Mittelständler und wirtschaftspolitische FDP-Sprecher Altinger abschließend.

RSS-Abo