3.700 Zweitjobber ...
zweitjobber kastengibt es derzeit in Landshut, 95 % mehr als vor zehn Jahren, meldet die NGG. weiterlesen  
55 % für MdL Radlmeier
CSU RadlmeierLT-Direktkandidat. weiterlesen
SPD-Stadträte warnen ...
spd räte kastenvor dramatischer Entwicklung des Wohnungsmarktes, fordern städt. Wohnungsbau weiterlesen
Aktionstag am 21.10. vor
betonflut kastendem Rathaus. Werbung für ein Volksbegehren. weiterlesen
Marco Altinger (38) ...
Marco Altinger TitelUnternehmer, Karate Lehrer, WEMID Prä- sident und Ex-Polizist ist FDP-Direktkandidat . weiterlesen

Bayernwerk zeichnet die Stadtbücherei mit dem "Lesezeichen" aus und 1.000 €uro für neue Bücher

bayernwerk bücherei ausz

Landshut (12.10.2017) Lesefutter für Kinder: Die Stadtbücherei ist am Mittwoch mit dem „Lesezeichen“ des Bayernwerks ausgezeichnet worden. Die Urkunde und einen Gutschein über 1000 Euro für den Kauf von Büchern und Neuen Medien für Kinder übergaben Ingo Schroers (Mitte), Leiter des Geschäftsbereichs Kommunen bei der Bayernwerk Netz GmbH, und Tobias Brockel (rechts),

Kommunalbetreuer für die Region Ostbayern, im Salzstadel an Bürgermeister Erwin Schneck, die stellvertretende Leiterin der Bücherei, Monika Steurer, und die Leiterin der schulbibliothekarischen Arbeitsstelle, Theresa Verhoven (links). Mit dem Preis, der jährlich an 50 Einrichtungen verliehen wird, will der Energieversorger nach eigenen Angaben die Arbeit von kommunalen und kirchlichen Bibliotheken würdigen. „Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wichtig, junge Menschen fürs Lesen zu begeistern“, sagte Schroers. „Denn das Lesen ist die grundlegende Fähigkeit, um sich komplexe Sachverhalte erschließen zu können.“ Dies zu fördern, sei dem Bayernwerk deswegen ein großes Anliegen. Bürgermeister Schneck bedankte sich im Namen der jungen Kunden der Bücherei für den großzügigen Gutschein. „Ich bin sicher, dass dafür viele interessante Bücher angeschafft werden können.“ Die Spende sei eine sehr sinnvolle Investition in Kinder und Jugendliche – und damit in die Zukunft, betonte Schneck. „Denn Bildung fängt nun einmal mit dem Lesen an.“

Foto Stadt Landshut

RSS-Abo