The Man with the Iron Fists PlakatWer echtes Hau-Drauf-Kino liebt, der fühlt sich in „The Man with the Iron Fists" brutal wohl. Hier geht es um die klassische Gut und Böse Geschichte, die alles in allem nur den Stoff bietet, damit sich die Leinwandhelden nach Strich und Faden verkloppen können.

Das alles spielt in einer Szenerie zwischen Samurai, Kung Fu und Wilder Westen. In irgend einem Chinesischen Kleindorf kommt nämlich eine Ladung Gold an, für die sich die verschiedensten Interessensgruppen interessier- en.

Mittendrin die bildhübschen Frauen aus dem örtliche Amüsier-Hotel, der einzigen Absteige in dem Kaff. Doch dann kommt Leben in die Bude und aus der romantischen Dorfidylle wird der Schauplatz für die mutigen, starken und gewieften.

Unterkategorien