Axel Kammerer (53) ...
kammerer kasten neuhat als EVL-Chefcoach mit seinem Team zuletzt alle Spitzen-Mannschaften geschlagen. weiterlesen  
Neuer Karrieresprung
kohnen natscha neu kastenNatascha Kohnen, SPD-Chefin in Bayern, wurde beim Bundespar- teitag neue SPD-Bundes-Parteichefin. weiterlesen
27:12 für Haushalt 2018
ob putz königDer von OB A. Putz am Freitag vorgelegte Rekordhaushalt 2018 bekam 27 "Ja"- und 12 "Nein"-Stimmen. weiterlesen   
Der Stadtkämmerer ...
aigner kasten neuRupert Aigner berichtete bei seiner großen Haushaltsrede von historisch hohen Gewerbe- steuereinnahmen. weiterlesen
Rechnungsprüfer ...
Zimmermann kasten dreiist im Rathaus noch bis Mai Stefan Zimmer- mann, Wie sein Nachfolger be- soldet werden führte zum Streit.  weiterlesen

Krippenweg im Skulpturenmuseum: Workshop für Kinder von 8 -12 Jahren - Nie gezeigte Kostbarkeiten

Verkuendigungsengel Ott

Landshut (06.12.2017) Im Skulpturenmuseum im Hofberg wird auch 2017 die Tradition fortgeführt, anlässlich des Krippenweges nie gezeigte, frühe Kostbarkeiten von der Hand Fritz Koenigs aus dem Museumsdepot zu holen. Seine Anfänge liegen in Landshut auch in der Keramikschule, die er kurze Zeit besuchte, bevor er an die Akademie der Bildenden Künste wechselte. In diesen wenigen Jahren nach der Rückkehr aus dem Zeiten Weltkrieg entstehen aus Ton kleinformatige Arbeiten, die oft sehr intimen Charakter haben.

1947 entstand so dieses erstmals ausgestellte kleine Keramikrelief, in dem er auf kleinstem Raum die Verkündigung, die Geburt Christi und die Flucht nach Ägypten darstellt. Die Motive öffnen sich wie kleine Fenster in den Reliefgrund und erzählen uns Teile der christlichen Heilsgeschichte. Wie kleine bildnerische ‚Randbemerkungen‘ blicken in einem weiteren kleinen Feld Ochs und Esel neugierig heraus, während ein weiteres die zentrale Botschaft um die Geburt Christi zeigt: Friede den Menschen auf Erden.

Im Rahmen des Landshuter Krippenwegs und inspiriert durch ein kleines, filigranes Keramikrelief aus den frühen Schaffensjahren Fritz Koenigs beschäftigen wir uns mit der Geburt Jesus. Nach einer gemeinsamen Betrachtung des Reliefs werden wir aus Kartoffeln kleine "Stempel" schnitzen und mit Gouachefarben auf einen runden Malkarton unseren eigenen Blick auf die Christgeburtsgeschichte drucken. Jedes Kind wird seine Gestaltung im Anschluss mit nach Hause nehmen können.

Am 8. und 15. Dezember, jeweils 15 bis 17 Uhr

Materialkosten 4 Euro, Um Anmeldung wird gebeten.

RSS-Abo