3.700 Zweitjobber ...
zweitjobber kastengibt es derzeit in Landshut, 95 % mehr als vor zehn Jahren, meldet die NGG. weiterlesen  
55 % für MdL Radlmeier
CSU RadlmeierLT-Direktkandidat. weiterlesen
SPD-Stadträte warnen ...
spd räte kastenvor dramatischer Entwicklung des Wohnungsmarktes, fordern städt. Wohnungsbau weiterlesen
Kurzgeschichten zum
kurzgeschichten kasten neuHochzeitsmythos bietet am 25.10. Dr. Franz Niehoff per Themenführung ab 18 Uhr in der Heiliggeistkirche. weiterlesen
Marco Altinger (38) ...
Marco Altinger TitelUnternehmer, Karate Lehrer, WEMID Prä- sident und Ex-Polizist ist FDP-Direktkandidat . weiterlesen

Vilsbiburger Realschülerinnen übernehmen Landtag

mädchen landtag

Vilsbiburg/München (20.04.2017) Am Montag, 24. April, ist das Plenum des Bayerischen Landtags fest in der Hand der Mädchen: Schülerinnen aus den 9. und 10. Klassen aller Schulformen werden auf Einladung der BayernSPD-Landtagsfraktion in einer Parlamentssimulation den Bayerischen Landtag und den Beruf der Politikerin kennen lernen.

Im Plenum und in Fachausschüssen werden aktuelle Themen diskutiert und von den Mädchen in parlamentarische Initiativen umgesetzt. Die Mädchen machen alles selbst - sie verfassen und diskutieren parlamentarische Initiativen, leiten die Diskussionen und organisieren die Plenardebatte.

Die Landshuter Landtagsabgeordnete Ruth Müller hat aus ihrem Stimmkreis 11 junge Schülerinnen der Realschule Vilsbiburg eingeladen, an diesem Politikerinnen-Tag teilzunehmen. Die Mädchen diskutieren in den „Ausschüssen“ über Themen wie „Cannabis legalisieren?“, „Grüne Gentechnik – Fluch oder Segen?“ oder auch im Bereich des Rechts- und Verfassungsschutzes über die Vor- und Nachteile von Google Street View, sowie unter Ruth Müllers Leitung, ob ein Wahlrecht ab 16 Jahren eingeführt werden sollte. Nach der Antragserarbeitung übernehmen die Mädchen den Plenarsaal und stimmen über die von ihnen erarbeiteten Anträge ab.

„Mit diesem Live-Erlebnis von Politik wollen wir das Bewusstsein für politische Entscheidungsprozesse schärfen und gerade jungen Frauen einen Einblick geben, wie unsere Demokratie funktioniert“, so die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Ruth Müller.

RSS-Abo